Was ist die Ballschule?

Was ist die Ballschule?

Die „Ballschule“ fokussiert sich auf Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren. In der "Ballschule Wirbelwind" wird sie als "Arbeitsgemeinschaft Ballschule" bzw. "Ballschul-AG" umgesetzt. Ebenso wie die "Mini-Ballschule" geht sie auf die „Ballschule Heidelberg“ zurück. In der "Ballschule" können Kinder das „ABC“ des Spielens erlernen. Sie sollen nicht frühzeitig in einem Sportspiel spezialisiert, sondern zum Allrounder ausgebildet werden. Es steht dabei das vielseitige Spielen, das Erlernen spielübergreifender Fähigkeiten und Fertigkeiten mit dem Ball und die soziale Einbindung in Sportspielgruppen im Vordergrund. Nicht nur Talente werden entdeckt und optimal gefördert, sondern jedes Kind kann von der sportspielübergreifenden Schulung profitieren – Jungen wie Mädchen.

Mehr dazu erfahren Sie am Beispiel der "Ballschul-AG" in Battenberg im nachstehenden Zeitungsartikel der HNA vom 21.05.2015.